Der Blog rund ums Thema Fotografie

Sascha Wichert - Leidenschaftlicher Fotograf bloggt im FOTOQUIP Blog...

Photocircle.net ist eine Online Plattform die soziale Projekte auf der ganzen Welt unterstützt und zwar in der Region in der das jeweilige Foto aufgenommen wurde. Photocircle verbindet Fotografie direkt mit einem guten Zweck und fördert zugleich die bewusstere Auseinandersetzung mit dem Motiv.

Photocirlce.net - Soziale Projekte auf der gesamten Welt durch Fotografie aktiv unterstützen,  "After School Time", Fotografie: Radar Akbar
Photocirlce.net - Soziale Projekte auf der gesamten Welt durch Fotografie aktiv unterstützen, "After School Time", Fotografie: Radar Akbar

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Als ich durch Zufall auf Eure Seite gestoßen bin, hat mich Eure Idee, nein die Vision mit Fotos gleichzeitig etwas Gutes tun zu können einfach begeistert. Wie seid ihr auf so dieses geniale Konzept gekommen?

Thomas Heinrich - Initiator und Gründungsmitglied von photocircle.net
Thomas Heinrich - Initiator und Gründungsmitglied von photocircle.net

Thomas Heinrich, Photocirlce: "Die Idee entstand auf einer längeren Reise durch Laos und Kambodscha vor zwei Jahren. Als Fotograf ist man ja immer auf der Suche nach dem besonderen Motiv. Man möchte authentische Bilder machen. Man fotografiert z.B. Menschen in ihren alltäglichen Lebenssituationen oft auch ohne deren Kenntnis. Die Frage ist, ob das ethisch und moralisch in Ordnung ist. Ich hatte jedenfalls häufiger ein ungutes Gefühl.

photocirlce.net - "The next generation" - Fotografie: Brett Elmer
photocirlce.net - "The next generation" - Fotografie: Brett Elmer

"Als ich zurück war verstärkte sich dieses Gefühl als meine Bilder meinen Freunden zeigte und überlegte ein paar meiner Bilder Online zu stellen.
Ich dachte mir, alle profitieren an schönen Fotografien. Der Fotograf bekommt zurecht Anerkennung und Geld, der Käufer von Fotokunst ein schönes Bild und der Galerist bekommt auch seinen Anteil. Nur das Motiv, das was das Bild eigentlich einzigartig macht geht leer aus."

"In vielen Gesprächen mit Fotografen merkte ich, dass die meisten das Gefühl, dass mich auf meinen Reisen beschlich, teilten. So entstand dann die Idee von Photocircle. Unsere Plattform hat das Ziel eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten zu schaffen."

"zusammen kommen", Fotografie Steffen Rothammel, Photocircle.net
"zusammen kommen", Fotografie Steffen Rothammel, Photocircle.net

Fotografien von Stefan Rothammel in der Galerie von photocircle.net.

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Du selber hast mit Fotografie aber eher weniger zu tun gehabt und kommst erst jetzt durch Photocircle auf den Geschmack?

Thomas Heinrich - Photocirlce.net: "Das stimmt. Ich komme eigentlich nur auf meinen Reisen zum fotografieren. Dennoch hat mich die Fotografie immer fasziniert und begeistert. Schon als kleines Kind war ich der Familienfotograf. Ich hätte aber nicht gedacht, dass ich einmal beruflich mit Fotografie zu tun haben würde. Dafür, dass es nun doch so gekommen ist, bin ich sehr dankbar. Denn mir macht meine Arbeit einfach jeden Tag unheimlich viel Spaß. Denn wir alle machen etwas hinter dem wir zu 100 % stehen und für das es sich lohnt auch an diesen kalten, grauen Wintertagen aus dem Bett zu steigen."

Photocirlce.net - "avantgarden II", Fotografie: Olah Laszlo-Tibor
Photocirlce.net - "avantgarden II", Fotografie: Olah Laszlo-Tibor

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Wer steckt hinter Photocircle?

Thomas Heinrich, photocircle.net: "Wir sind mittlerweile ein Team von fünf Leuten. Da wären Francesco Laddomada (CTO und Mitgründer), Carlo Trimarchi (Entwickler), Saskia Otto (Fotoredaktion), Philip Weiss (Marketing) und ich. Das Team hat sich komplett aus dem Freundeskreis heraus gebildet. Francesco ist zum Beispiel der Bruder meines damaligen Mitbewohners Giuseppe und kommt von Sardinien. Carlo ist der beste Freund der Schwester meiner Freundin und ebenfalls Italiener."

Das Team von Photocircle, Foto: photocircle.net
Das Team von Photocircle, Foto: photocircle.net

Die Ablehnung von Bildern fällt uns sehr schwer, da wir immer davon ausgehen, dass unsere Fotografen auch helfen wollen. Wir halten eine Qualitätskontrolle dennoch für notwendig. Abgesehen davon müssen wir unsere Bildung auch aufgrund unsere Partnerorganisationen auf deren Eignung hin überprüfen."

 

"fishermen in Bangladesh" - Fotografie: Jakob Berr, photocircle.net
"fishermen in Bangladesh" - Fotografie: Jakob Berr, photocircle.net
"wet games" - Fotografie: Victor Bezrukov,  photocircle.net
"wet games" - Fotografie: Victor Bezrukov, photocircle.net

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Ok, jetzt noch mal konkret. Wer kann bei Euch mitmachen und wie kann ich am besten durch eine Fotografie Hilfe leisten?

Thomas Heinrich, photocircle.net: "Prinzipiell kann jeder bei uns mitmachen, der besondere Bilder schießt. In wenigen Schritten kann man bei uns kostenlos ein Konto erstellen und seine Bilder hochladen.

Man entscheidet dann als Fotograf selber für welchen Preis man seine Bilder verkaufen und welchen Anteil man spenden möchte. Hat man die Bilder erstmal hochgeladen, muss man allerdings noch auf die Freigabe  unserer Fotoredaktion warten. Wir wollen einen hohen Qualitätsstandard gewährleisten und nehmen nur ca. 5 % aller Bilder an.

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Ich habe jüngst in Eurem Blog gelesen, dass Ihr aktuell die Unterstützung für Euer erstes Projekt komplett habt. Wie genau funktioniert das im Einzelnen?

Spendenzertifikat des von photocircle unterstützten Care-Projekts zur Finanzierung zweier Ziegen für eine Familie der Tuareg-Nomanden im südlichen Niger
Spendenzertifikat des von photocircle unterstützten Care-Projekts zur Finanzierung zweier Ziegen für eine Familie der Tuareg-Nomanden im südlichen Niger

Thomas Heinrich, photocircle.net: "Wir unterstützen mittlerweile 20 Projekte in 19 Ländern. Die Projekte werden von unseren Partnerorganisationen durchgeführt und in gemeinsamer Absprache ausgesucht.

Wichtig ist uns, dass die Projekte ein konkretes Projektziel haben.
Bei uns kann man daher genau sehen, wie groß ein Projekt ist, zu viel Prozent es finanziert ist und wie viel zur Realisierung des Projektes fehlen. Transparenz ist uns sehr wichtig. Wir wollen, dass unsere Kunden genau wissen, wo das Geld hin fließt und was damit passiert.

Mit unserem Projekt in Bangladesh ermöglichen wir z.B. fünf Mädchen den Besuch der Grundschule. In Berlin vermitteln wir mit unserem Projekt drei Kindern mit arabischem Migrationshintergrund einen persönlichen Nachhilfelehrer. Mit unserem ersten finanzierten Projekt haben wir mit CARE einer Familie der Tuareg-Nomanden im südlichen Niger ein Paar Ziegen gekauft, mit der sie nun eine kleine Herde aufbauen können.
In den ersten Monaten haben wir bereits über 1000 € an Projektunterstützung gesammelt."

Transparenz zu der Unterstützung für soziale Konzepte von photocircle.net garantiert

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Ein ganz wichtiger Punkt, der mich auch so von Eurem Konzept überzeugt ist Transparenz. Inwieweit könnt ihr gewährleisten, dass die gemeinsame Hilfe auch tatsächlich ankommt?

Thomas Heinrich, photocirlce.net: "Transparenz ist in der Tat sehr wichtig. Daher kann bei uns jeder genau sehen, wie groß ein Projekt ist, zu viel Prozent es finanziert ist und wie viel zur Realisierung des Projektes fehlen. Steht die Finanzierung zu 100 % überweisen wir das Geld zu 100 % an unsere Partner und lassen uns den Erhalt des Geldes auch schriftlich bestätigen."

"tree, shadow, and plane", Fotografie: Jeff Seltzer - photocircle.net
"tree, shadow, and plane", Fotografie: Jeff Seltzer - photocircle.net

"Darüber hinaus informieren wir über den Fortschritt der Projekte auf unserem Blog immer dann, wenn es Neuigkeiten gibt. Auch unsere Fotografen können in Ihrem Account einsehen, wie viel sie mit Ihren Bildern geholfen haben.
Wir werden somit von unseren Kunden, Fotografen und Partnern kontrolliert. Letztere haben darüber hinaus auch jederzeit die Möglichkeit und mit ihren Wirtschaftsprüfern einen Besuch abzustatten, um unsere Bücher zu überprüfen.

Spenden sind zu Recht ein sehr sensibles Thema. Daher wollen wir auch, dass unsere Kunden und Fotografen genau wissen, wo das Geld hin fließt und was damit passiert."

Mit engagierten Fotografen Schulkindern in Bangladesh helfen

Ein weiteres Projektbeispiel von photocircle.net:

"In Bangladesh gehen über 3 Millionen Kinder nicht zur Schule. Der Münchener Fotojournalist hat mit seiner Arbeit in Bangladesh Netz e.V. geholfen gegen diesen Missstand anzukämpfen. Als er zu Photocircle kam wollte er daher auch unbedingt, dass wir ein Projekt in Netz e.V. mit in unserer Projektliste mit aufnehmen. Der Erlös aus dem Verkauf seiner Bilder kommt daher nun auch der Grundschulbildung von 5 Mädchen aus Bangladesh zu Gute. Wir sind froh, so engagierte Fotografen wie Jakob Berr mit an Bord zu haben. So können wir unsere Idee eins zu eins umsetzen."

Projektunterstützung für Schulkinder in Bangladesh, Fotografie: Jakob Berr
Projektunterstützung für Schulkinder in Bangladesh, Fotografie: Jakob Berr
In Zusammenarbeit mit Netz e.V. unterstützt photocircle.net ein Schulprojekt in Bangladesh
In Zusammenarbeit mit Netz e.V. unterstützt photocircle.net ein Schulprojekt in Bangladesh
Schulkinder in Bangladesh, Fotografie: Jakob Berr
Schulkinder in Bangladesh, Fotografie: Jakob Berr
Kinder beim Schulunterricht in Bangladesh, Fotografie: Jakob Berr
Kinder beim Schulunterricht in Bangladesh, Fotografie: Jakob Berr
"Veiled woman from Salalah, Oman", Fotografie: Eric Lafforgue - photocircle.net
"Veiled woman from Salalah, Oman", Fotografie: Eric Lafforgue - photocircle.net

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Thomas, wenn Du einen Wunsch für Photocircle frei hättest wie sähe dieser aus?

Thomas Heinrich, photocircle.net: Ich würde mir wünschen, dass wir uns mit unserer Vision eines gerechteren Fotomarktes gegen unsere große Konkurrenz behaupten können. Ich hoffe, wir können möglichst viele Menschen davon überzeugen, dass sie bei uns qualitativ hochwertige Fotokunst bekommen, dabei etwas Gutes tun und dennoch nicht mehr zahlen als woanders.

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Sucht ihr aktuell noch eine bestimmte Art von Bildern?

Thomas Heinrich, photocircle.net: "Einige Länder sind bei uns noch etwas unterrepräsentiert. Wir haben zum Beispiel relativ wenige Bilder aus Süd- und Mittelamerika. Auch aus Afrika haben wir noch nicht so viele Bilder in unserem Fotopool."

"Walking the brooklyn bridge", Fotografie: Rob van Kessel, photocircle.net
"Walking the brooklyn bridge", Fotografie: Rob van Kessel, photocircle.net

Sascha Wichert – Fotoquip Blog: Wie kann ich mit dem Fotoquip Blog und auch jeder andere Blogger und auch jeder Andere Euch konkret unterstützen?

"Yangee", Fotografie: Stephan Opitz, photocircle.net
"Yangee", Fotografie: Stephan Opitz, photocircle.net

Thomas Heinrich, photocircle.net: "Mit diesem Interview unterstützt Du uns ja schon sehr stark. Prinzipiell freuen wir uns natürlich über jeden Link auf unsere Seite und jeden Hinweis darauf, dass es uns gibt. Wir sind auch immer offen für Kooperationen und Partnerschaften und können auch unser Bildmaterial für Blogbeiträge kostenlos zur Verfügung stellen."

"Liebesbeweis", Fotografie: Michael Belhadi - Ein echter Liebesbeweis ist auch das Bekenntnis zum sozialen Engagement von photocircle.net
"Liebesbeweis", Fotografie: Michael Belhadi - Ein echter Liebesbeweis ist auch das Bekenntnis zum sozialen Engagement von photocircle.net

"Unterstützen kann man unsere Vision von einer besseren Welt auch, wenn man seine Bilder nicht bei den XXLs dieser Welt drucken lässt, sondern das in Zukunft bei uns macht."

Die Fotografie "Liebesbeweis" von Michael Belhadi bei photocircle.net.

Sascha Wichert – FOTOQUIP Blog: Thomas, ich wünsche Dir und dem gesamten photocircle Team viel Energie für dieses absolut unterstützenswerte Engagement und vor allem weiterhin viel Erfolg!

Verpasse keine Folge in unserem Blog über Fotografie:

Folge FOTOQUIP bei Facebook: facebook.com/fotoquip
FOTOQUIP bei Twitter: twitter.com/FOTOQUIP

 weitere Artikel
weiterleitenPermalinkTrackback link
  •  
  • 6 Kommentar(e)
  •  
16.12.2012  09:43
Gravatar: Steven NordsiekSteven Nordsiek

Statt Fotos an Stock-Agenturen zu verschenken dazu noch etwas Gutes tun. Das ist ja mal wirklich mal eine runde Sache!

17.12.2012  12:38
Gravatar: Ulrike S.Ulrike S.
 

Eigene Bilder kann ich bei photocirlce aber nur auch nur dann als Leinwand bestellen, wenn sie dort akzeptiert sind. Das verstehe ich doch richtig so, oder?

17.12.2012  15:41
Gravatar: Jochen BergerJochen Berger
 

Sind schon klasse Fotos dabei, aber ganz so groß ist deren Auswahl noch nicht...

17.12.2012  17:56
Gravatar: Sascha Wichert - FOTOQUIP BlogSascha Wichert - FOTOQUIP Blog

Steven, so ist es! @Ulrike: Ich glaube das geht - zumindest bislang - noch nicht. Ich werde Thomas um Antwort bitten. @Jochen: Gut möglich, die Plattform von photocircle ist ja noch recht jung. Es werden also stetig mehr Bilder dort angeboten, vielleicht sogar bald Deine Fotos?

17.12.2012  18:16
Gravatar: Thomas HeinrichThomas Heinrich

Danke nochmals für den Artikel! Es freut uns sehr, hier vorgestellt worden zu sein. Schöne Grüße, Thomas

17.12.2012  18:38
Gravatar: Thomas HeinrichThomas Heinrich

@Steven: freut mich, dass es Dir gefällt! @Ulrike: du kannst auch so Deine Bilder ganz einfach bei uns bestellen. Du musst dafür nicht bei uns als Fotografin registriert sein. Das Konzept ist jedoch auch hier das gleiche. Ein Teil wird gespendet. Wir sind dennoch nicht teurer und haben sehr gute Qualität. Das geht nur, dank Blogbeiträgen wie diesen. @Jochen: Ja, die Auswahl ist noch nicht so groß, sie wächst aber stetig. Uns gibt es ja erst seit 4 Monaten.

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.
 weitere Artikel